Erfahrungen aus 40 Jahren Akupunkturpraxis (2)

6. April 2017 -

Der Beginn der zweiten Woche

Hegu Di. 4 der Dickdarmpunkt 4

„Das geschlossene Tal“ öffnet sich durch die Akupunkturnadeln und alles gestaute, nicht fließende Qi wird befreit, Kopfschmerzen fließen, meist in wenigen Sekunden, wie durch ein Wunder ab. Schmerzen sind im chinesischen Verständnis Ausdruck von nicht fließendem, blockiertem Qi. Durch die Akupunktur von Hegu lösen sich Blockaden von Qi und damit auch Schmerzen und dies erfolgt meist sehr schnell und ohne Nebenwirkungen.

Taichong Le. 3

„Großer Qi Impuls“ bringt alles gestaute Qi, das nicht fließende Qi in noch mehr Bewegung, ins „freie Fließen“. Die „vier Tore“ öffnen sich immer mehr durch die intensive tiefe Akupunktur von Di. 4 und Le. 3, von Hegu und Taichong, Spannungen lösen sich und Schmerzen werden innerhalb von wenigen Sekunden gelindert. Diese guten Wirkungen zeigten sich oft immer wieder in der Anwendung der Akupunktur dieser vier großen Qi-Tore im klinischen Alltag in Düsseldorf in den Monaten danach.

Von Analgesie zur Akupunktur Anaesthesie

Wir lernten aus der praktischen Anwendung: „Akupunktur lindert sehr wirkungsvoll jeden Schmerz, im besonderen Kopfschmerzen und Schmerzen der Lenden- und Halswirbelsäule.
Und wir sahen dann Operationen mit Akupunktur Anaesthesie AA am wachen Patienten mit 10 -15 Nadeln nur mit elektrischer Stimulation mit einem kleinen „Gerät“ dem WQ 10 aus China – siehe die Filme die Sie jetzt in unserer Mediathek finden; damals 1977 wurde auf Super 8 Film gefilmt, dann auf VHS Video digitalisiert, viele Jahre später in YouTube ins Netz gestellt.

Kaiserschnitt

Entfernung eines Tumors

Endorphine

Die westliche Erklärung dieser Wunderoperationen an wachen Patienten wurde auch gegeben: drei Endorphine, also die körpereigenen Opiate Enkephalin, Dynorphin und beta-Endorphin werden auf verschieden Gebiete im ZNS, in den Hinterhörnern des Rückenmarks, im Mittelhirn und in der Hypophyse freigesetzt.

Bruce Pomeranz

Das Wirkschema der Akupunkturanalgesie hatte Prof. Bruce Pomeranz, ein bekannter Neurophysiologe an der Universität Toronto 1974 mit Versuchen an Mäusen und Ratten gefunden und in Nature publiziert.
Diverse Videos über Prof. Pomeranz finden Sie auf unserer Website unter:

http://deutsche-akupunktur-gesellschaft.de/videogalerie.html#section09

Qi die Lebensenergie

Die Chinesische Medizin stellt das Qi, die Lebensenergie in den Mittelpunkt ihrer Erklärung dieses Analgesie Phänomens: Qi ist die Lebenskraft, die Lebensenergie, die Vitalität. Qi und Blut fließen gemeinsam. Wenn sie nicht fließt gibt es Spannungen und Schmerzen. Qi ist Grundlage allen Lebens von Pflanzen, Tieren und Menschen. Qi fließt frei, wenn man gesund lebt und wandelt sich ständig von einem Zustand zum nächsten.

Punkte sind Öffnungen also Löcher im Energiefeld

Wir erfuhren auch, das die Chinesen Akupunkturpunkte „Xue“ nannten, was man mit „Öffnungen“ übersetzt, Öffnungen im Energiefeld des „Qi-Körpers“. Prof. Hartmut Heine, Anatom von der Universität Herdecke entdeckte Perforationsstellen in der Körperfaszie, oft tastbare „Löcher“, die mit Akupunkturpunkten in der Lokalisation korrelieren. Wieder ein Phänomen das mit westlicher Wissenschaft erklärbar wurde, wie die Analgesie mit der Wirkung der Endorphine.

Wandlungen Flow Fließen

Die Wandlungen in der Natur werden im „I Ging“ dem Buch der Wandlungen beschrieben. Das 1920 von Richard Wilhelm übersetzte I Ging wurde von berühmten westlichen Philosophen und Naturwissenschaftlern aber auch von Dichtern wie Hermann Hesse studiert und im „Glasperlenspiel“ literarisch verarbeitet und sogar 1946 mit dem Literatur-Nobelpreis gewürdigt. „Wow“ dachten wir, das müssen wir lesen und auch das

Tao Te King

Auch über das „Tao Te King“ von Lao Tse, dem „Alten Weisen“ wurde gesprochen und wir lasen es auch in der Übersetzung von Richard Wilhelm, das bereits vor 80 Jahren in den gelben Bändern des Diederichs-Verlag erschienen ist.

Tao

Tao ist die schöpferische Urkraft der Natur, Motor und die Quelle allen Lebens, die alles in Bewegung bringt und am Leben hält. Das Tao ist stofflich nicht „manifestiert“ und so ist das „Tao nicht näher zu beschreiben“.
Die Vermittlung von Basiswissen begann mit dem Setzen von Nadeln in besondere wirksame Punkte und deren intensive manuelle Stimulation. Erstaunlichen Wirkungen der Akupunktur zeigten sich oft in der Behandlung von schweren und seltenen Erkrankungen – siehe hier die Fotos aus Colombo South General Hospital von 1977.

Stärken der Lebenskräfte

Wir erfahren auch, das neben der schmerzlindenden Akupunkturwirkung die Nadelung bestimmter „Tonisierungspunkte“ eine stärkende Wirkung auf die Lebensenergie hat. Nach der Akupunktur sind die Patienten entspannter und energievoller einige sagen: „Meine Batterien sind wie durch ein Wunder wieder aufgeladen!“ Diese Wirkung nannten die Chinesen “Bu“ d.h. stärken.

Sedieren der Fülle: Psyche beruhigen und Körper entspannen

Daneben gibt es das „Xie“, das man mit sedieren oder ableiten übersetzt. Zu viel Qi also Fülle von Qi kann man meist entlang von Meridianen ableiten. Wir lernten, das es 8 Punkte Bafeng und Baxie an den Sehnenrändern gibt, die beispielsweise Fülle aus dem Kopf ableiten können. Füllestörungen im Yang-Anteil des Körpers sind gekennzeichnet durch stark pochende Kopfschmerzen, Hypertonie, roten Kopf wie bei Politikern die emotionsgeladene Reden halten, wie der neue Präsident. Mit Sedierungspunkten kann man diese Fülle ableiten. Das Hitzegefühl wird abgeleitet, Patienten fühlen sich entspannter und gelöster. Das „Xie“ d.h. das Ableiten von Fülle des Qi wirkt sich besonders gut auf die Psyche aus, auf Erregungszustände mit Nervosität und innerer Unruhe beispielsweise.

Motorische Wirkungen bei Lähmungen

Wir erfahren später auch von anderen Wirkungen der Akupunktur, beispielsweise den „motorischen Wirkungen“. Bei Patienten mit Paresen nach Apoplex kann man mit gezielter Akupunktur von bestimmten Punkten die Lähmungen oft nach wenigen Wochen beleben.
Bei Fazialislähmungen kann man meist innerhalb von wenigen Tagen die Funktion der Gesichtsmuskulatur wieder herstellen. Eine Zahnärztin aus Duisburg die wegen akuter Fazialisparese damals behandelt wurde, war durch eine einzige Akupunktursitzung, wie durch ein Wunder nach 60 Minuten geheilt.

 

Literatur:

  1. Stux G (2010) Quellen und Qualitäten der Vitalität, Lebensenergie Quellen unserer Gesundheit Energie & Charakter Zeitschrift für Biosynthese Nr. 34, 41:43-53
  2. Stux G (2011) Organ Flow Meditation. Gesundheit aus Energiefülle in www.Deutsche-Akupunktur-Gesellschaft.de
  3. Stux G (2013) Vom Wesen des Lebens und der Entstehung von Krankheiten natur-heilkunde J 15. Jh 6:4f
  4. Stux G (2013) Akupunktur mit Qi Gong eine intensivere Behandlung  natur-heilkunde Journal, 15. Jhg 7:19ff
  5. Stux G (2013) Abschnitte im Förderzyklus des Organ Flow Qi Gong  natur-heilkunde Journal, 15. Jhg 11:27f

Apps

  1. Schmerzfrei mit Akupressur App Stux G, Maessen T (2013)
  2. Self-Healing with Acupressure App Stux G, Maessen T (2013)
  3. Organ Flow Qi Gong Meditation App Stux G, Maessen T (2013)
  4. Aku-Taping App Wismach J, Maessen T (2014)

Bücher

  1. Akupunktur Einführung Stux G 7. Auflage Springer, Berlin Heidelberg (2007)
  2. Akupunktur – Lehrbuch und Atlas 7. Auflage Springer Stux G, Stiller N, Berman B, Pomeranz B (2008)
  3. Energy Medicine East and West – A Natural History of Qi chapter 15 Eight Modalities of Working with Qi Stux G
    edited by David F Mayor, Marc S Micozzi, Elsevier (2010)

Schreibe einen Kommentar